Besucher seit

dem 10.01.12

Die letzten 3
Updates

20.05.17 - Es ist mal wieder Zeit für eine neue Werbeparodie
17.02.17 - Neu im Angebot: ZORN, der etwas andere Energydrink
10.01.17 - Doppelter Spass von der Arbeit:15 Ratschläge eines Angestellten & Richtlinien zur Personaleinstellung

Team America: World Police

Das World Team America, eine US-amerikanische Elite-Antiterroreinheit, verliert eines seiner Mitglieder (Carlson), als es bei der Eliminierung von Terroristen aus dem Nahen Osten halb Paris demoliert und den Eiffelturm, den Arc de Triomphe und den Louvre zerstört.

 

Als Ersatz für das tote Teammitglied heuert Anführer Spottswoode den begabten Broadway-Schauspieler Gary Johnston an (der mit einem traumatischen Kindheitserlebnis zu kämpfen hat), da ein Weltklasse-Schauspieler der einzige sei, der, als Terrorist verkleidet, in der Lage ist, sich unerkannt unter die Terroristen zu mischen. Obendrein verfügt Gary Johnston über Fremdsprachenkenntnisse.

 

Ein darauf folgender Einsatz in Kairo scheint ein Erfolg zu sein: Obwohl das Team die halbe Stadt sowie die bekanntesten ägyptischen Sehenswürdigkeiten in die Luft jagt (Pyramiden von Gizeh, die Sphinx, Abu Simbel), gelingt es Gary, die Terroristen zu infiltrieren und hochgehen zu lassen. Während der fröhlichen Siegesfeier im Inneren des Mount Rushmore kommen sich Lisa, die noch sehr unter dem Verlust Ihres Kollegen und Verlobten Carlson leidet, und Gary, der sich die Schuld am tragischen Unfalltod seines Bruders gibt, näher und verbringen eine leidenschaftliche Liebesnacht miteinander.

 

Doch umgehend erfolgt der Gegenschlag: Die Attentäter aus dem fernöstlichen Derka Derkastan sprengen, erzürnt von den Aktivitäten des Teams in Kairo, den Panamakanal und töten Tausende von Menschen. Bei der anschließenden TV-Berichterstattung kommt Garys Kindheitstrauma wieder hervor, und er erleidet einen psychischen Zusammenbruch. Dabei kommt auch seine Affäre mit Lisa ans Licht, was zu einem offenen Bruch der Freundschaft zwischen Lisa und Sarah führt, die ebenfalls ein Auge auf Gary geworfen hat. Joe, der seinerseits heimlich in Sarah verliebt ist, ist darüber zutiefst niedergeschlagen. Gary sucht verzweifelt das Weite.

 

Ohne Gary macht sich das Team auf nach Derka Derkastan, um einen Gegenangriff zu starten. Zu ihrem Erstaunen tauchen neben den derka derkastanischen Kampfjets plötzlich auch nordkoreanische Flugzeuge und U-Boote auf. Trotz der problematischen Beziehungen innerhalb des Teams schlagen sie sich zunächst ganz gut. Während vor Mount Rushmore eine Demonstration von Friedensaktivisten unter Führung von Michael Moore lauthals gegen die dummdreiste Brutalität von Team America protestiert, kann Spottswoode im Innern mit Supercomputer I.N.T.E.L.L.I.G.E.N.C.E. die Kampfaktivitäten sehr gut koordinieren. Als jedoch Michael Moore mit einem umgeschnallten Sprengstoffgürtel in das Hauptquartier eindringt und sich mitsamt selbigem in die Luft sprengt, werden die nun kopflos handelnden Team Americans von den Derka-Derkastanis und plötzlich eingreifenden nordkoreanischen Kampfjets aufgerieben.

 

Wie sich herausstellt, steckt hinter all dem der nordkoreanische Diktator Kim Jong-il, der unter einem schlimmen Minderwertigkeitskomplex leidet und aus Rache an allem und jedem die ganze Welt mit Massenvernichtungswaffen zerstören will. Unterstützt wird er dabei von einer Gruppe größenwahnsinniger Hollywood-Schauspieler-Pazifisten unter der Führung von Alec Baldwin, die glauben, zusammen mit Kim Jong-il den Weltfrieden nach ihren Vorstellungen durchsetzen zu können.

 

Währenddessen sitzt der völlig abgewrackte Gary Johnston in einer Bar und betrinkt sich. Nach einem Gespräch mit einem alten Seebären, der ihm ein paar Dinge über die Natur der Menschen erzählt, muss sich Gary übergeben, wird hinausgeworfen und landet in der Gosse. Zur gleichen Zeit wird das Team in der Kriegsgefangenschaft von Kim Jong-il gefoltert.

 

Am nächsten Tag, auf der Suche nach sich selbst, fährt Gary zum Mount Rushmore und ist entsetzt über das sich vor ihm abzeichnende Bild. Im Innern des völlig zerstörten Hauptquartiers findet er den verletzten, jedoch lebendigen Spottswoode, der nun zunehmend paranoide Züge annimmt. Gary bietet seine Hilfe an, die aber von Spottswoode verächtlich abgetan wird. Erst nachdem Gary Spottswoode durch einen wirklich hundertprozentigen Vertrauensbeweis (Oralverkehr) davon überzeugen konnte, dass er es völlig ernst meint, wird er von Spottswoode in allerlei Nahkampftechnik und Waffenkunde ausgebildet und auf eine Rettungsmission geschickt.

 

In Nordkorea nähert sich Kim Jong-ils Plan langsam seinem Höhepunkt: Er hat alle Regierungschefs des Planeten zu einer Friedenskonferenz geladen, die er mit einer koreanischen Folkloreshow und einem Vortrag von Hauptredner Alec Baldwin beschäftigen will, um am Ende der Show die Massenvernichtungswaffen zu aktivieren und sämtliche Staaten der Welt auf das Niveau von Dritte-Welt-Ländern zu bomben. Sein Ziel ist, alle Länder und Menschen der Erde auf das gleiche Entwicklungsniveau zu bringen und somit niemandem mehr einen Grund zu geben, auf andere neidisch zu sein.

 

Gary kann in Kim Jong-ils Palast eindringen und seine Teamkameraden befreien. Zuerst skeptisch, aber nachdem sich Spottswoode als lebendig zu erkennen gegeben hat, mit neuem Kampfgeist ausgestattet, machen sie sich daran, den drohenden Weltuntergang zu verhindern. Dabei stellt sich ihnen die Organisation der Schauspieler-Pazifisten F.A.G. entgegen, und in mehreren Gefechten muss sich das Team mühsam zur Friedenskonferenz vorkämpfen.

 

Dort hat bereits Alec Baldwin das Wort ergriffen, und Gary wird von seinen Teammitgliedern dazu aufgefordert, sich ihm zu stellen. Da es sich bei Baldwin um Garys Idol handelt, hat er zunächst Zweifel, ob er dazu in der Lage ist, und in der Tat kann er das Publikum nicht von den wahren Hintergründen der Konferenz überzeugen. Erst als ihm während des Rededuells die Ansprache des Seebären in der Bar wieder einfällt, kann er mit einer flammenden Rede die Konferenzteilnehmer auf seine Seite ziehen und gegen Kim Jong-il und die F.A.G. aufbringen.

 

Dieser ist darüber so verärgert, dass er Baldwin erschießt und den Countdown für die Massenvernichtungswaffen startet. In letzter Minute kann das Team den Countdown deaktivieren und Kim Jong-il töten, indem es ihn von einem Balkon wirft und er von der Pickelhaube vom deutschen Vertreter auf der Konferenz gepfählt wird.

 

Es stellt sich heraus, dass Kim Jong-il eine außerirdische, kakerlakenartige Lebensform ist, welche die menschliche Hülle von Kim Jong-il genutzt hat. Nachdem das Insektenwesen aus dem Mund von Kims Körper heraus gekrabbelt ist, flüchtet es in ein Raumschiff und verlässt die Erde. Die Teammitglieder söhnen sich aus, die Welt ist gerettet, und Team America geht nun mit Gary als festes fünftes Mitglied weiter seiner Arbeit als „World Police“ nach.

Dies ist eine mit page4 erstellte kostenlose Webseite. Gestalte deine Eigene auf www.page4.com